In den Fängen der Netzsucht

Ja, ich habe schon akzeptiert, ein gewisses Suchtverhalten was Soziale Netzwerke angeht an den Tag gelegt zu haben. Und ebenso habe ich mich schon von diversen Netzanbindungen und Accounts getrennt.

Gestern jedoch erschrak ich mal wieder, weil ich den Tipp mit dem Veröffentlichen von Google+ Post per RSS Feed auf Facebook und Twitter von gpluseins.de ausgetestet habe.

Warum? Gute Frage.

Weil es unter den Nägeln brannte. Und vielleicht, weil es so einfach funktioniert.

Aber wenigstens habe ich schnell eingesehen, das dieser etwas komplizierte Weg über Blogger Posts und RSS Feeds aus meiner Sicht nicht ästhetisch genug aussieht. Ich habe es schnell wieder rückgängig gemacht. Brauch‘ ich nicht. 

Was bleibt, ist dennoch dieses Gefühl des schlechten Gewissens. Wo findet man gleich wieder die Anonymen Sozialnetzwerker?

Update [13.07.2011, 17:10]
Und jetzt seht Euch das an: http://plusfeed.appspot.com/GooglePlusID 

Hach…!

    Advertisements

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s