Keine bösen Überraschungen

Ich habe Post bekommen. Von meinen Stadtwerken. Und ich bin so froh, dass sie für mich da sind.

Durch den langen Winter und die ausgedehnte Heizperiode bis in den Mai hinein, möchte man die monatliche Abschlagszahlung um 15 Prozent erhöhen, heißt es in dem Schreiben. Na klar, das verstehe ich. Schließlich habe ich damit gerechnet, und genau genommen habe ich sogar bis in den Juni (!) hinein noch hin und wieder die Heizung eingeschaltet.

20130621-220327.jpg

„Dies geschieht vorausschauend, um Ihnen und uns böse Überraschungen […] zu ersparen.“

Danke. Das ist sehr nett von Euch, liebe Stadtwerke. Es ist doch bestimmt ein schönes Gefühl, wenn man weiß, man sitzt als Energieversorger am längeren Hebel, oder?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s