Eine Schraube für ein Lächeln

Es begann alles damit, dass sich meine Maryland-Klebebrücke bei einem Mittagessen im Betriebsrestaurant verabschiedete. Mehr als 22 Jahre lang ersetzte sie mir einen durch einen Unfall verlorenen Eckzahn. Und damit dürfte sie locker das doppelte ihrer erwarten Lebensdauer erreicht haben.

Der Abschied kam so plötzlich, dass sie gleich den natürlichen Weg der körperlichen Verwertung gehen konnte. Einen kleinen radiologischen Beweis ihres Reisewegs sicherte ich mir Tags drauf im Krankenhaus:

20130708-215154.jpg
Es musste also Ersatz für den verdauten Zahnersatz her. Ein Implanat schien mir geeignet. Zahnarztbesuche, Röntgenaufnahmen, Formulare für die Krankenkasse folgten. Und dann ging es schnell und der Termin war da: Heute wurde mir das Implantat gesetzt. Also die Verschraubung im Kieferknochen, auf der nach der Einheilung die Zahnkrone befestigt wird.

Zum Glück macht man so etwas mit örtlicher Betäubung, denn die Werkzeuge für den Eingriff ließen mir hinterher klar werden, was da so gebohrt, gewühlt und geschraubt hatte.

20130708-215059.jpg
Besonders interessant war das manuelle Einschrauben des Implantats mit einem kleinen Ratschenschlüssel – Diese Geräusche, wenn das Werkzeug seine Mechanik knackend durch die Kieferknochen klingen lässt, vergisst Du nie. Aber auch die mit relativ geringen Drehzahlen vorgenommenen Bohrungen möchte ich mir nicht ohne Anästhesie vorstellen.

Erst nach dem Eingriff habe ich mir bei YouTube einige Videos zum Thema angesehen. Und dieses hier finde ich besonders treffend, auch wenn das Einschrauben maschinell erfolgt. Aber Vorsicht: Wer zahnärztliche Eingriffe grundsätzlich nicht mag, sollte den Link nicht anklicken.

In diesem Sinne. Passt auf Eure Zähne auf, denn ein schönes Lächeln kann irgendwann teuer werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s