Wo kaufe ich dann die Strümpfe?

Ich lebe in einer Kleinstadt. Das tat ich bisher immer. Früher war in einer Kleinstadt alles schön. Heute werden die Innenstädte leerer.

Auch in meiner jetzigen kleinen Heimatstadt ist das jetzt so. Das Kaufhaus Hibbe mit einer über hundertjährigen Tradition musste seine Türen für immer schließen.

Warum das so kam und wo wir in Neustadt jetzt unsere Strümpfe kaufen, steht in einem aufschlussreichen Artikel in der Zeit.

Jetzt, um 8.30 Uhr, da sich die Türen öffnen und zehn, zwanzig, dreißig, vierzig, fünfzig Kunden an Klaus Hibbe vorbei ins Kaufhaus drängen, grußlos, mit grimmigen Schnäppchenjägergesichtern. „Wenn ihr alle früher mal gekommen wärt“, flüstert Hibbe.

So beginnt der erste der letzten Tage. Mit 20 Prozent auf alles.

Ich lebe in einer Kleinstadt.